News vom Skirennsport


Liebe INCO-Therapy-Anwender und Therapeuten,


es freut mich, dass ich euch kurz über meine langjährigen Erfahrungen mit dem INCO-

Zytoenergesegerät berichten dart.

Mein Arbeitsfeld umfasst die physiotherapeutische und konditionelle Betreuung von

Spitzenathleten im alpinen Skirennsport. Nach fünfjähriger Tätigkeit beim Osterreichischen

Skiverband, darf ich seit Mai 2011 meine Fähigkeiten beim Schweizer Skiverband Swiss-

Ski unter Beweis stellen.


In der Wintersaison 2006/2007 bin ich auf die Firma INCO aufmerksam geworden.

Zu Beginn bin ich sehr kritisch auf diese "neue" Art der Therapie zugegangen und ich habe

Gerhard Polzhofer, den Entwickler des Gerätes immer wieder mit "lästigen" Fragen

durchlöchert. Nachdem ich mir bei verschiedensten Sportverletzungen mein eigenes Bild

über die positive Wirkung der Zytoenergese® gemacht habe, sind die versprochenen,

positiven Effekte eingetreten und seither ist und bleibt das Therapiegerät ein ständiger

Begleiter auf meinen Reisen mit den Spitzensportlern.


Die Zytoenergese® unterstützt mich bei meiner physiotherapeutischen Arbeit und stellt für

mich eine unverzichtbare Ergänzung in einer modernen und ganzheitlichen Therapie eines

Patienten bzw. Sportlers dar.


Meine persönlichen Erfahrungen zeigen, dass bei akuten Traumen Ödeme schneller

abschwellen, die Schmerzen deutlich vermindert werden und sich Hämatome merklich

rascher auflosen.


Auch bei der im Skirennsport häufig auftretenden Skischuhrandprellung (Persiostreizung

an der Schienbeinkante) ist der Therapieerfolg mit Hitfe Zytoenergese sensationell.

Dieses Therapiegerät ist keine "Wundermaschine", welches schon vorab den 100

prozentigen Therapieerfolg für die komplette Krankheitspalette von A-Z verspricht,

allerdings kann die Zytoenergese® meiner Meinung ergänzend zu den klassischen

Therapieformen eine sehr gute Unterstützung für die Regeneration von zerstörtem

Zellgewebe darstellen.


Falls Sie konkrete Fragen haben oder Sie an einem Erfahrungsaustausch interessiert sind,

können Sie sehr gerne Kontakt mit dem Büro der Firma INCO aufnehmen.


Zum Schluss darf ich mich noch recht herzlich bei der "Entwicklerfamilie" Polzhofer für die

jahrelange Partnerschaft, ihre großartige Unterstützung und für Ihr unermüdliches

Engagement im Spitzensport bedanken.


Ich wünsche der Firma INCO-Zytoenergese

weiterhin alles Gute und viel Erfolg!


Martin Vallazza

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen