Eine Auswertung - eine weitere Erfolgsstory!

Schon wieder ein junger Herr (20 Jahre) mit starkem androgenetischem Haarausfall. Besonders ist darauf hinzuweisen, dass sein Vater und einer seiner älteren Brüder genau den selben Haarausfall aufweisen. Hier stellte sich die Frage, ob dieser nicht genetisch bedingt ist und somit nicht behebbar.

 

Wir haben trotzdem mit den Behandlungen (2x wöchentlich) Mitte November begonnen. Wir beschlossen erst einmal mit 20 Anwendungen zu beginnen.

 

Schon nach der zweiten Behandlung hatte der Kunde das Gefühl mehr Shampoo als sonst zu benötigen.

 

Bei der vierten Anwendung stellte der Proband fest, dass nicht mehr so viele Haare im Waschbecken

liegen und auch beim Abtrocknen fast keine Haare mehr ausgingen.

 

Bei der neunten Behandlung hat der Kunde selber festgestellt, dass die Haare nachwachsen und diese dunkel sind. Auch die Talgproduktion hatte sich stark verbessert. Vor den Zytoenerges®-Anwendungen musste er täglich seine Haare waschen – in schlechten Zeiten sogar 2x täglich.

 

Nach der zehnten Behandlung (Mitte Dezember) wurde ein FotoTrichogramm gemacht, mit einem sensationell guten Resultat (siehe Abbildung; der Name wurde abgedeckt).